Zukünftige Projekte

 

Model Village in Mahanta Gaun, District Dhading

Im Jahr 2015 hat die Schülerhilfe für Nepal e.V. die Finanzierung von 32 Behelfshäusern in einem durch die Erdbeben völlig zerstörten Dorf im District Dhading übernommen. Rd. 170 betroffene  Menschen erhielten dadurch rasch und unbürokratisch eine vorübergehende Bleibe. Den Bau der Shelter haben die Familien unter Anleitung von Fachkräften der Rabindra Puri Stiftung selbst durchgeführt. Das Projekt war ein großer Erfolg. 

Ermutigt durch dieses Ergebnis hat die Schülerhilfe für Nepal e.V. in enger Zusammenarbeit mit der Rabindra Puri Foundation for Conservation damit begonnen, eine Model Village in Mahanta Gaun, Distrikt Dhading, für solche Familien zu bauen, die ihr Haus nachweislich durch das Erdbeben verloren haben und sich bereit erklären, den Neubau unter Anleitung von Fachpersonal unserer Gewerbeschule in Bhaktapur selbst durchzuführen. Der Festpreis soll bei 10.000 Euro pro Haus liegen. Die Regierung hat erklärt, sich mit einer Wiederaufbauprämie von 200.000 NepRupees (ca. 1.7000 Euro) an den Kosten zu beteiligen. Der Rest in Höhe von 8.300 Euro wird von der Schülerhilfe für Nepal e.V. finanziert. Es ist geplant, dort bis zu 30 dieser erdbebensicheren Häuser zu bauen. Mit dem Bau der ersten fünf Häuser wurde 2017 begonnen. Da die Regierung ihrer Verpflichtung, eine Wiederaufbauprämie zu zahlen, bisher nur teilweise nachgekommen ist, wird die Schülerhilfe für Nepal e.V. zunächst auch diese ausstehenden Kosten mit tragen. Wichtig ist, daß die Erdbebengeschädigten rasch ihr neues Heim fertigstellen können. Im Spätherbst 2018 sollen die ersten Häuser bezogen werden. Weitere werden im Jahr 2019 folgen.  

Wir nennen dieses Projekt „Model Village Mahanta Gaun", weil wir dort neben den ca. 30 Häusern auch die erdbebengeschädigte örtliche Schule wiederaufbauen wollen. Bei entsprechendem Spendenzugang sollen später dann eine eigene Kläranlage hinzukommen und eine moderne Abfallbeseitigung eingeführt werden. Auch über biologischen Anbau von Reis, Obst und Gemüse wird nachgedacht. Das Gesamtprojekt soll in ca. 5 Jahren abgeschlossen sein. Über die Weiterentwicklung dieses anspruchsvollen Projektes werden wir an dieser Stelle kontinuierlich berichten.

10. Mai 2018

 


Wir informieren Sie:



Jörg Bahr

1. Vorsitzender
Latschenkopfstraße 20
82487 Oberammergau
Tel. 08822 / 932320
bahr@grvd.de


Geschäftsstelle
Schülerhilfe für Nepal e.V.
Gabriele Pölt
Tel. 08158 90558 11
info@schuelerhilfe-nepal.de